Kabir Bedi


Der Darsteller aus An Eternal Love Story, Kabir Bedi, ist ein großer indischer Schauspieler, der in vielen anderen Filmen mitgewirkt hat.

In Deutschland hat Kabir Bedi sogar eine eigene Fanpage im Internet.

Kabir Bedi wurde im Jahre 1946 in Lahore (Britisch-Indien) geboren.

1972 beendetet er sein Geschichtsstudium und begann sich als Schauspieler am Theater und in Werbefilmen einen Namen zu machen.

Sein Filmdebüt hatte er schon während seines Studiums in dem Film Hulchul, seitdem haben es ihm Hindi-Filme angetan.

Schon 1976 konnte Bedi sich auch in Europa beliebt machen, in Sandokan wurde er schnell zum Schwarm der Damen.

1979 erhielt er sogar in Deutschland den goldenen Bravo Otto, weil seine Popularität immer weiter zunahm.

Diese hatte er auf jeden Fall für seine Mitwirkung in Sadokan verdient, die deutschen Teenagermädchen himmelten ihn an.

Es ist kaum zu glauben, dass Bedi in James Bond, der Serie Reich und Schön mitgewirkt hat und außerdem schon in über 30 Hindi-Filmen zu sehen ist.

Neben all seinen Fernseharbeiten, blieb er auch noch dem Theater treu.

Auch heute ist er noch regelmäßg in Theaterstücken, vor allem in Indien, zu bewundern.

Bedi ist auf jeden Fall ein Mann, der viel für die Filmgeschichte getan hat.



Sein Privatleben hingegen verlief nicht immer so rosig, wie seine Karriere.

Sein erster Sohn litt an Schizophrenie und nahm sich schon im Alter von 28 Jahren das Leben.

Seine erste Frau, von der er geschieden war, kam tragisch bei einem Erdrutsch ums Leben.

Diese Zeiten haben Bedi wohl geprägt und ihn aber gleichzeitig auch wieder stark gemacht.

Bedi ist mittlerweile schon zum dritten Mal verheiratet und hat noch einen Sohn aus zweiter Ehe, der wie sein Vater Schauspieler geworden ist.

Aus Bedi ist ein glücklicher Mann geworden, der privat und beruflich viel geleistet hat.

Der sich vor allem gerne mit seiner Familie zeigt und seinen Fans gefallen möchte.