Bollywood Film


Ein einmaliger Bollywood Film der in Mumbai in Indien gedreht wurde und die Herzen der Zuschauer im Sturm erobert.

Wie viele andere Bollywood Filme auch, wurde An Eternal Love Story in dem Studio von Mumbai in Indien gedreht.

Teilweise wurden die Dreharbeiten auch ins Freie verlegt, mit indischen Gastarbeitern als Statisten.

Abkar Kahn hat sein ganzes Herz in den Film gelegt, daher musste er auch für realistische Darstellungen den Taj Mahal, Fatehpur Sikri, Red Fort und andere wichtigen Orte aufsuchen.

Nur durch die Ausflüge an all diese Orte, konnten die Kulissen wahrheitsgetreu wiedergegeben werden.

Immerhin wollte Khan, dass sein Film perfekt wird.

Man darf wohl auch behaupten, dass ihm dies gelungen ist.

Kein Film aus Indien bietet so viele geschichtliche Kulissen, die von den Zuschauern bewundert werden dürfen.

Indien selbst gilt schon lange als die Traumfabrik der Filme, in der allerdings ca.

20 Millionen Menschen leben.

Die Leinwand wird für alle Zuschauer zu einer Augenweide, was nicht nur an den hübschen Schauspielern liegt, sondern auch an Gesangs- und Tanzeinlagen und den leuchtenden Farben.

Bombay, das offizielle Mumbai, ist ein Zentrum für Hindi Filme, in einem Jahr werden dort ca.

200 Filme in der indischen Sprache produziert.

Selbst viele internationalen Filme wurden in Indien gedreht, im Jahre 2004 sogar über 700 an der Zahl, was für diesen schönen Ort spricht.

Zuschauer wollen nicht nur Hollywood sehen, sie möchten etwas anderes für ihr Auge geboten bekommen.

Dies kann man auch daran sehen, wie beliebt die Indien-Filme mittlerweile auch in Deutschland sind, wo lange Zeit Hollywood-Filme auf den ersten Platz waren. Die Produktion des Filmes begann schon 2001, was den Zuschauern auch zeigt, wie viel Liebe und Sorgfalt in das Projekt gesteckt wurden.

Immerhin kam er ja erst 2005 auf den Markt.

Kulissen, Drehorte, Schauspieler und Musik wurden sorgfältig ausgesucht und integriert, was sehr viel Arbeit gewesen ist.